GYMNASTICA hamburg

Tanzen
27.08.2011
Ballett Zirkus Sportgymnastik
771
GYMNASTICA hamburg steht für die Verbindung verwandter Künste: Der Tanz in seiner Vielfalt, Kunststücke aus dem Zirkus und die faszinierende Welt der Akrobatik sollen bereichsübergreifend erlernt werden. Ziel ist es, erarbeitete Choreographien gemeinsam in Aufführungen zu präsentieren. Die Kinder lernen sich kreativ und spielerisch den Feldern zu nähern. Regelmäßiger Austausch mit den Eltern sowie individuelle Förderung machen unseren Unterricht einzigartig und besonders. Die Idee für die Gründung einer Talentschule für Tanz, Gymnastik und Zirkus entstand über die intensive Zusammenarbeit innerhalb der Abteilungsführung in der Rhythmischen Sportgymnastik im Sportverein. Die Rhythmische Sportgymnastik ist eine Sportart, die Elemente des Tanzes, der turnerischen Gymnastik sowie dem Zirkus ähnliche Bewegungsformen miteinander vereint. Aus unseren Erfahrungen mit Kindern verschiedener Altersklassen ist vor allem diese Kombination verwandter, aber dennoch eigener Bewegungsbereiche besonders spannend. Der Drang nach Bewegung und das Erlernen von Bewegungsformen nach bestimmten Vorgaben und Mustern begeistert die Kinder ebenso wie der Umgang mit verschiedenen Kleingeräten, wie Ball, Seil, Reifen, und Bändern. GYMNASTICA hamburg bietet einen bereichsübergreifenden Unterricht an, der den Tanz, die Sportgymnastik als Show- sowie als Wettkampfsportart und den Zirkus als sich vereinende Kunst darstellt. Als besonderes Merkmal sind die qualifizierten Lehrkräfte zu nennen, die eine tiefe Leidenschaft für künstlerisches Bewegen haben und diese auch an die Kinder weitergeben wollen. Bei GYMNASTICA hamburg haben die Kinder die Chance, sich regelmäig auf einer Bühne zu präsentieren und Erlerntes zu zeigen. Neben den Aufführungen soll im Bereich der Rhythmischen Sportgymnastik auch an Wettkämpfen teilgenommen werden, um den Kindern die Gelegenheit zu geben, sich mit anderen zu vergleichen und kontinuierlich auf ein Ziel hinzuarbeiten. Das besondere Gefühl, Teil einer Mannschaft oder einer festen Showgruppe zu sein, soll sich insbesondere durch regelmäßiges Training und gemeinsames Erarbeiten von Choreographieren herausbilden. Auch das gemeinsame Gestalten und Entwickeln der Kostüme für Aufführungen in einer ?Kostümwerkstatt? ist langfristig geplant. Hier sollen sich die Kinder kreative Gedanken zu ihren Aufführungsstücken machen und zusammen mit den Lehrkräften passende Kostüme erfinden und an deren Entstehung mitwirken.
Link defekt?
AGB-Verstoss