Arnis-Kali OSC Vellmar e.V., Kampfsport Kampfkunst Selbstverteidigung

Kampfsport
12.03.2018
Stockkampf Messerkampf Waffenlos JKD
241

Vereinsabteilung für philippinische Kampfsportarten im OSC Vellmar e.V.

Arnis-Kali ist ein Sammelbegriff für philippinische Kampfkünste. Diese Stile stehen hauptsächlich für bewaffnete Kampfkünste. Durch die Verbindung von bewaffneten und waffenlosen Training entwickelt der Schüler Geschwindigkeit, Koordination, Ausdauer, Kraft und Reflexe. Das Üben mit einem oder zwei Stöcken ist das zentrale Element. Der Schüler wird darauf trainiert, sich jeder gegebenen Situation anpassen zu können. Eine Technik, die der Schüler mit dem Stock erlernt hat, ist in dieser Kampfkunst auch mit einem Kugelschreiber, Handtuch oder einer zusammengerollten Zeitung einsetzbar. Das Ausbildungsprogramm ist für jeden geeignet, der bereits eine Kampfsportart betreibt, aber auch völlige Neulinge können am Training teilnehmen. Es stellt keine besonderen körperlichen Anforderungen an Kraft oder Beweglichkeit. Bei all dem konzentrierten und schweißtreibenden Training geht es uns, neben dem Selbstverteidigungsaspekt, vor allem um den Spaß in der Gruppe und die Freude an der Bewegung.

Wir trainieren diesen Kampfsport bei Kassel in Nordhessen (Hessen, Deutschland) weitest gehend nach dem Lehrplan des Kali Silat Evolution (ehemals Kali-Sikaran). In dieser Selbstverteidigung sind bekannte Begriffe wie Stockkampf, Messerkampf, philippinisches Boxen (Panantukan), Sinawali, Kabka, Sumbrada, Amara, Gunting, Cadena de Mano, Muay Boran, Espada y daga, Dumog und Pencak Silat enthalten.

Link defekt?
AGB-Verstoss