KANTPRAXIS Berlin - Prävention

11.02.2014
Gastroenterologie Prävention Vorsorge
1882
Das Thema Prävention liegt uns besonders am Herzen – deshalb haben wir das modulare Kant-Präventions-Konzept entwickelt. Wie wichtig der Stellenwert der Vorsorgemedizin ist, erkennen mehr und mehr Menschen. Viele Erkrankungen, die gut behandelbar sind, beginnen zunächst schleichend, ohne dass sie Beschwerden verursachen. Bereits in frühen Stadien führt z. B. Diabetes mellitus oder Bluthochdruck zu irreparablen Schäden, hauptsächlich an Nieren und Gefäßen, die zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen können. Dr. med. Lutz Liebich-Bartholai, Dr. med. Mechtild Thuma sowie Dr. med. Johannes Barth sind spezialisiert auf Diagnostik und die Therapie von Verdauungstrakt–Erkrankungen (Gastroenterologie). In unseren speziellen Räumen für Endoskopie werden mehr als 2300 endoskopische Untersuchungen pro Jahr durchgeführt (Magenspiegelungen und Darmspiegelungen). Assistenzpersonal, erfahren und einfühlsam, führt die Untersuchungen in einer angenehmen, vertrauensvollen, angenehmen Atmosphäre durch. Wir haben in der Kantpraxis zahlreiche diagnostische Möglichkeiten für die Vorbeugung und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Erkrankungen wie Durchblutungsstörungen am Herzen, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, COPD (chronisch obstruktive Lungenerkrankung) oder Asthma können erkannt und behandelt werden.
Link defekt?
AGB-Verstoss