Der Beruf des Malermeisters

18.01.2013
Maler Lackierer Beruf Ausbildung
1033
Viele junge Menschen haben nach dem Haupt- oder Realschulabschluss erst einmal genug von Schule und Hausaufgaben und möchten lieber anfangen Geld zu verdienen. Vielleicht hat der eine oder andere bereits beim Streichen der heimischen Garage, des Zaunes oder der Hausfassade festgestellt, dass ihm diese Tätigkeit leicht von der Hand geht. Wer dazu noch etwas handwerkliches Geschick und einen Blick für Farben mitbringt, der ist im Berufsfeld der Maler und Lackierer bestens aufgehoben. Natürlich spielen auch Selbstständigkeit und der unbedingte Wille zum Arbeiten und Lernen eine Rolle. Während der Ausbildungszeit hält sich der Verdienst zunächst in Grenzen, als Geselle kann man je nach Bundesland aber bereits ein Monatsgehalt erzielen, mit dem man über die Runden kommt. Wer dann doch noch einmal Lust auf Schule bekommt, kann sich fachspezifisch immer noch weiterbilden. Wie das möglich ist, erfährt man unter anderem unter malerundlackiererinfo.de.
Link defekt?
AGB-Verstoss